Über yogalanie

Wer kennt sie nicht diese herausfordernden Momente im Alltag, angespannt ohne Ende, „voll im Stress“ zu sein, oder die Momente, in denen man zeitweise so gar nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht, und nicht mehr klar sehen und spüren kann?

Eine herausragende Besonderheit an Yoga ist wohl das Gleichnis zum Leben: Die Yogastunde wird dem Übenden stets als Spiegel dienen, ihm zeigen, was sein Leben mit ihm, seinem Körper, seinem Geist und seinem Atem macht. Diese unsagbar schöpferische Zeit wird sein Selbst berühren, wird ihn dazu bringen, mehr aus seinem Leben zu machen, als die Geschehnisse hinzunehmen, wie sie sind. Durch Yoga wird das Leben eine Eigenleistung, die den Möglichkeiten, Bedürfnissen, Kräften, Ressourcen und dem ursprünglichen Selbst entspricht.“ (Auszüge aus meiner Diplomarbeit)
Yoga geht keine Umwege. Eine innere ZuFRIEDENheit stellt sich mit dem Ausrollen der Matte ein. Sie beginnt wenn wir uns nur einlassen auf das HIER & JETZT.

“Yogalanie” setzt sich zusammen aus Yoga & melanie. Dieser Yogastil ist eine Einladung nach Innen zu gehen, um die innere, persönliche Schönheit ans Licht zu bringen. Im Alltag ist der Blick dafür oft verschwommen, zu reizvoll ist es mit dem Strom zu schwimmen, der die Aufgaben und Ansprüche vermeintlich übernimmt, und die Authentizität vernichtet. Deshalb bedarf es einer Zeit des Innehaltens – einer Yogazeit. Diese Zeit schenkt uns Ruhe, Klarheit, Vertrauen und die Kraft das Leben mit unserem Herzen zu meistern.Bei der Vielfalt an Stilen und Lehrern die ich kennenlernen durfte hat mich besonders geprägt und inspiriert:
Die Essenz in meiner Sivananda Lehrerausbildung, der Music Flow im Jivamukti, die Kreativität von Laughing Lotus in New York und Yoga Tree in San Francisco, die Ausrichtung im Anusara, die Klarheit von Spirit Yoga in Berlin, die Verknüpfung von Poweryoga, loving kindness und Vipassana bei Bryan Kest, das Zwischenmenschliche, die Kreativität und die Berührung im Acro Yoga, die Stille und das Herz in der Meditation…und dann waren es auch die vereinzelten Lehrer, die ausstrahlen und leben, dass sie “Ihrs” gefunden haben, die zu 100% leben wofür sie geboren wurden, für das was ihrem Herzen entspricht….all diese Begegnungen, Stunden haben zu einem *melanie potpourri* beigetragen, zunächst mit den Namen Yoga in Balance (2004-2011)… seit 2011 dann mit yogalanie als ein eigenes, persönliches, herzliches, offenes, zusammenführendes Konzept.